Umschulung Alltagsbegleiter

Eine Umschulung Alltagsbegleiter anzustreben, ist eine gute Möglichkeit für Menschen, die im sozialen Bereich beruflich durchstarten wollen und zu diesem Zweck eine entsprechende Qualifikation anstreben. Des Weiteren macht es durchaus Sinn eine Alltagsbegleiter Ausbildung zu absolvieren, wenn Sie Ihre berufliche Chancen auf eine Festanstellung im sozialen oder hauswirtschaftlichen Bereich enorm steigern wollen.

 

Inhaltsübersicht

  1. Umschulung Alltagsbegleiter: Was ist zu beachten?
  2. Wo kann man sich zum Alltagsbegleiter umschulen lassen?
  3. Kann die Umschulung zum Alltagsbegleiter berufsbegleitend erfolgen?
  4. Tipps & Tricks für Ihre berufliche Weiterbildung

Umschulung Alltagsbegleiter: Was ist zu beachten?

Qualität des Anbieters & Erfahrungsberichte

Wer Senioren in Ihrem Alltag eine Stütze sein und aktiv im sozialen Bereich Fuss fassen will, der kommt an einer Ausbildung nicht vorbei. Die Umschulung Alltagsbegleiter kann durchaus der richtige Schritt für eine erfolgreiche Karriere als Alltagsbegleiter sein. Wer diesen Schritt gehen will, sollte im Vorfeld jedoch einige Punkte beachten:

  1. Ist der Schulungsanbieter staatlich anerkannt oder unterzieht er sich regelmäßig Qualitätsprüfungen wie z.B. vom TÜV Süd oder der DEKRA?
  2. Erfüllen die Inhalte der Alltagsbegleiter Ausbildung gesetzlichen Anforderungen?
  3. Gibt es öffentliche Kundenerfahrungen?

Da der Titel des Alltagsbegleiters kein geschützter Begriff ist, sollte man sich im Vorfeld genau diese Fragen stellen. So dass man nicht unnötig Geld für eine Umschulung ausgibt, die Ihnen später überhaupt nichts bringt. Die Qualität des Bildungsträgers können Sie neben den staatlichen Anerkennungen auch selbst nachprüfen. Eine einfache Internetrecherche auf den Portalen Trustpilot.de oder provenexpert.de zeigt Ihnen Kundenfeedbacks von Teilnehmer der jeweiligen Ausbildung. Und gibt Ihnen ein gutes Bild bzgl. der Qualität des Unterrichts und des Kundenservices. 

Praktischer Teil & ambulant vs. stationär

Bei der Wahl Ihrer Umschulung Alltagsbegleiter sollten Sie darauf achten, dass ein praktischer Teil integriert ist. Das ist in der Regel in Form von 1-2 Praktika völlig ausreichend. Die Praktika helfen Ihnen einen Einblick in das Berufsbild des Alltagsbegleiters zu bekommen. Von Anbietern, die keine Praktika  in Ihrem Alltagsbegleiter Umschulung integriert haben, sollten Sie generelle Abstand nehmen.

Eine weitere Erkenntnis aus dem Praktikum ist, dass Sie ein Gefühl entwickeln, ob Sie eher im ambulanten oder stationären Bereich sich wohl fühlen. Eine stationäre Einrichtung kann zum Beispiel ein Pflegeheim sein. Vom ambulanten Bereich wird gesprochen, wenn bei den Klienten zuhause die Dienstleistung erbracht wird. In diesem Bereich sind ambulante Pflegedienste und haushaltsnahe Dienstleistungsunternehmen tätig. 

Wo kann die die Ausbildung absolviert werden?

Alltagsbegleiter Umschulung: Wahl des Trägers

Eine Umschulung zum Alltagsbegleiter kann über diverse Lehrgangsträger erfolgen. Allgemeingültige Aussagen lassen sich hier nicht treffen, denn wo man eine Alltagsbegleiter-Umschulung absolvieren kann, hängt im Wesentlichen von verschiedenen Faktoren ab. Zum Beispiel von der zeitlichen Flexibilität oder den Kosten. Traditionell kann z.B. bei der AWO, Caritas und dem Malteser Hilfsdienst die Ausbildung zum Alltagsbegleiter durchlaufen werden. 

Jedoch bietet eine Onlineschulung zum Alltagsbegleiter die höchste zeitliche Flexibilität. Hierbei ist auf die Qualität des Unterrichts und den Kundendienst zu achten. Für viele stellt eine Onlineschulung eine echte Alternative dar. 

Fern- oder klassischer Schulunterricht?

Neben der Wahl des Trägers, ist es wichtig für sich zu entscheiden, ob Sie die Zeit investieren wollen und auch den Aufwand auf sich nehmen wollen, die Ausbildung in einer klassischen Bildungseinrichtung zu machen. Stau und lange Anfahrtzeiten, evtl. sogar Übernachtunskosten können einem schnell die Motivation nehmen oder einen sogar komplett abhalten den Schritt zu gehen.

Was Sie alles über eine Onlineschulung wissen sollten. und ob eine Onlineschulung für Sie Sinn macht,  erfahren Sie im Bereich Vorteile Fernstudium.

Kann die Umschulung auch berufsbegleitend absolviert werden?

Die allermeisten Alltagsbegleiter absolvierten die Ausbildung entweder berufsbegleitend oder nutzten die Ausbildung als berufliche Chance auf dem Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Gerade berufsbegleitend bietet sich eine Onlineschulung an, da Sie sich nicht an feste Unterrichtszeiten binden und z.B. früh morgens oder abends oder sogar am Wochenende ganz individuell Ihre Lernzeit einteilen können. Und somit können Sie optimal Alltag und Weiterbildung unter einen Hut bringen.

Tipps & Tricks für Ihre berufliche Weiterbildung

Bevor Sie sich Hals über Kopf für eine Weiterbildung entscheiden, justieren Sie Ihren inneren Kompass und beantworten für sich folgende Checkfragen:

  1. Was macht mir Spaß und was sind meine Stärken?
  2. Kann ich mir vorstellen später in dieser Branche zu arbeiten?
  3. Wieviel Zeit kann ich pro Woche in das Lernen investieren?
  4. Welche Förderungsmöglichkeiten kann ich nutzen?

Nachdem Sie sich nun fit für Ihre Lernreise gemacht haben, zögern Sie nicht, sondern nehmen Sie Ihr Glück in die Hand.

Tipps Alltagsbegleiter Umschulung

© 2021 Lernstützpunkt Süd | Alle Rechte vorbehalten

Beratungstermin Alltagsbegleiter Ausbildung

Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch

Rufen Sie uns unter 0711 – 342 059 28 an oder schreiben Sie uns eine Anfrage an support@alltagsbegleiter-online.de

Gerne rufen wir Sie auch gerne zurück.

Hinterlassen Sie uns hierfür bitte Ihre E-Mailadresse und Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie dann umgehend zurück.












    Beratungstermin Alltagsbegleiter Ausbildung

    Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch

    Rufen Sie uns unter 0711 – 342 059 28 an oder schreiben Sie uns eine Anfrage an support@alltagsbegleiter-online.de












      100% KOSTENLOSES SCHNUPPER-PAKET ANFORDERN

      Informieren Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich über Ihre Ausbildungsmöglichkeiten

      Alltagsbegleiter Ausbildung

      Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Testaccount anfordern“. Wir senden Ihnen im Anschluss ein Zugangspasswort zu, mit dem Sie gratis mit dem Testzugang starten können!

        Unser Kundendienst ist für Sie da

        Telefonnummer

        0711/ 506 595 53

        Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken an support@lernstuetzpunkt-sued.de.

        Unser Kundendienst ist für Sie da

        Telefonnummer 0711 – 342 059 28
        Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken an support@alltagsbegleiter-online.de
        Beratungstermin Alltagsbegleiter Ausbildung

        Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch

        Rufen Sie uns unter 0711 – 342 059 28 an oder schreiben Sie uns eine Anfrage an support@alltagsbegleiter-online.de